Highlights 2012 bis 2011

Im Juli fand in Wasbüttel ein internationales Kleinfeldfußballturnier mit 22 Mannschaften statt. Ausrichter war der CKD International Logistik Material, dessen 3-köpfiges Orgateam wieder gute Arbeit geleistet hat, denn, neben dem Spaß und dem Gewinn des Wanderpokals durch den CKD Skoda, konnten auch wir uns mächtig freuen. Der Überschuss des Startgeldes, sowie der Erlös des Kaffee- u. Kuchenverkaufs erbrachte die super tolle Summe von 615 €, die Uwe Kunkel unserem Verein übergeben hat. Vielen herzlichen Dank dafür!

Torben Nagel (Stammzellspender, re.), Volkswagenmitarbeiter im Sales Europe bat seine Kolleginnen und Kollegen, sich ebenfalls bei der DKMS registrieren zu lassen. 103 Personen kamen, um sich seinem Beispiel anzuschließen. Ein wirklich tolles Ergebnis.

3 Tage zuvor hatte Normen Krüger (Stammzellspender, li.), aus dem Kundendienst von Volkswagen ebenso in seiner Abteilung Werbung für die Registrierung betrieben und auch er konnte sich über Neuspender freuen.

Auch zum diesjährigen Patientenkongress der DLH in Hamburg, war unser Gesprächskreis wieder zahlenmäßig stark vertreten. Neben wertvollen Informationen durch die Fachärzte, waren es auch wieder die persönlichen Kontakte, die die Veranstaltung so wertvoll gemacht haben. Ein Kompliment an die Veranstalter/Organisatoren.

Als eine von zwei Begünstigten der DAK Wolfsburg, konnte sich unser Verein über eine Bezuschussung in Höhe von 500 € freuen. Lars Winkler - Leiter des Servicezentrums – übergab den Betrag. Recht herzlichen Dank dafür.

Die 1.D-Jugend des SV Reislingen/Neuhaus ihr alljährliches Hallenfußballturnier aus. 7 Mannschaften nahmen an dem Turnier teil, verdienter Sieger wurde die JSG Nordsteimke/Hehlingen/Barnstorf.
Aus dem Losverkauf wurden 100 € an „Wolfsburg hilft“ gespendet, um weitere Typisierungsaktionen zu unterstützen. Das Foto zeigt die Mannschaft bei der Übergabe der Spende an das Vorstandsmitglied Ute Schulze.

Die Typisierungsaktion in der BBS I war ein voller Erfolg, denn mit 589 jungen Spenderinnen und Spender wurden alle Erwartungen weit übertroffen. Ein besonderer Dank geht an Frau Roeloff, die diese Idee des Schulprojektes hatte und die Aktionstage perfekt durchorganisierte.

Zum Tag der „Offenen Tür“ in der Kindertagesstätte St. Marien in Sülfeld, durften wir erneut mit Infostand und Typisierungsangebot dabei sein. Die Spender von morgen wurden dort auch schon gefunden, da müssen wir nur noch 12 Jahre Geduld haben, aber dann…….

Auf der Velpker Messe drehte sich wieder unser Glücksrad und diverse Typisierungen wurden ebenfalls durchgeführt. Vielen Dank an die Veranstalter für die Möglichkeit zur Teilnahme.

Anlässlich Ihres 40sten Geburtstages, bat Claudia Nolte Ihre Gäste um eine Spende zu unseren Gunsten. Mit großem Erfolg! Es war nicht nur eine gelungene Geburtstagsfeier, sondern auch eine große Freude, als sie die Gesamtsumme von 882,50 € zusammen mit Ihren beiden Töchtern übergeben konnte. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür.

Mit der Rekordsumme an gespendetem Hartgeld in Höhe von 1.705,40 €, blicken Anette Kruse und Herbert Kruse-Everth, Inhaber der Sauna „Boldecker Land“, auf das vergangene Jahr 2011 zurück. Die Zufriedenheit der Saunabesucher kann nicht eindrucksvoller unter Beweis gestellt werde. Und auch der Verwendungszweck der Spende, der von der ersten Stunde an uns ging, tat wohl sein Übriges. Vielen Dank Ihnen allen und weiterhin viel Spaß beim „Schwitzen“.


Ralf Krüger, Personalleiter der Sitech Sitztechnik, hatte bei seiner Feier zum 35jährigen Dienstjubiläum bei Volkswagen auf Geschenke verzichtet und stattdessen um Spenden gebeten.

„Die ehrenamtliche Arbeit des Vereins gibt vielen Erkrankten neue Hoffnung. Dies möchte ich auch ganz persönlich unterstützen“, betonte Ralf Krüger bei der Übergabe des Spendenschecks.

Ihr 25jähriges Betriebsjubiläum nahmen 3 Volkswagenmitarbeiter/innen zum Anlass, anstatt von Geschenken, um Spenden für unsere Vereinsarbeit zu bitten. Diesem Aufruf sind viele Kolleginnen und Kollegen gefolgt und so kam eine Spendensumme in Höhe von 999 € zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Jubilaren für diese tolle Idee.

Mit einem absoluten Spendenrekord in Höhe von 18.000 € blicken die 5 Zahnarztpraxen auf das Jahr 2011 zurück. Unser aller Dank gilt den Patienten, die bei ihrem Arztbesuch auf Ihr „Tütchen“ verzichtet haben und es der „Guten Sache“ gespendet haben. Und natürlich hat auch der extrem hohe Goldpreis seinen Anteil an dieser tollen Summe. Wie auch immer, wir freuen uns sehr und werden davon wieder viele neue Stammzellspender registrieren können.

Foto v. li.: Dres. Torsten u. Claudia Gienapp, Jörg Brüschke (Firma NEOSS), Dr. Melanie Emde, Zahnärztin Ina Schmidt-Schoppe, Dr. Uwe Reckel, Dr. Carmen Sperber u. Dr. Kai Wilhelm Tell. Auf dem Foto fehlen: Dr. Rutz, sowie Dr. Reinhard Urbach und Lars W. Knitter. Foto: Helge Landmann

Eine Familie der besonderen Art, so könnte man die Boy`s bezeichnen. Nachdem Vater Andreas im Jahr 2004 bereits als Stammzellspender und somit Lebensretter aktiv geworden war, wurde bei der Entbindung von der heute 2jährigen Tochter Charlotte selbstverständlich das o.k. für die Nabelschnurblutpunktion im Wolfsburger Klinikum gegeben. Und es klappte. Was für ein Segen, denn auch dieses Transplantat wurde inzwischen für einen Leukämiepatienten in den USA dringend benötigt. Frau Hardtmann, von der Nabelschnurblutbank in Dresden, überreichte der Familie Blumen und das Klinikum erhielt eine Urkunde, die nun – gut sichtbar aufgehängt – auf die Möglichkeit dieser unkomplizierten, kostenfreien und völlig risikolosen Punktion hinweisen soll, damit sich noch mehr Familien dafür entscheiden und mit einer Geburt vielleicht gleich zwei Leben geschenkt werden. Foto: Mike Vogelsang

Wie in jedem Jahr, so wurde auch diesmal der Jahresausklang des Montagsgesprächskreises mit einer stimmungsvollen Feier begangen. Der Zuspruch in den festlich geschmückten Räumen, war sehr groß und bei guten Essen gab es viele herzliche Gespräche und die Freude über ein Wiedersehen mit seltenen Teilnehmern stand allen ins Gesicht geschrieben.

Und schon wieder haben uns die Vorsfelder Landfrauen unterstützt. Diesmal mit 300 €, die im sehr festlichen Rahmen der Weihnachtsfeier übergeben wurden. Vielen lieben Dank dafür. Foto: Roland Hermstein


Eine zusätzliche Überraschung während der Velpker Messe gab es durch die Pastorinnen Tanja Klettke (Velpke) und Sabine Kesting (Bahrdorf), die die Kollekte des Gottesdienstes - der auf dem Messegelände abgehalten wurde -, zu unseren Gunsten spendeten. Allen Gottesdienstbesuchern ein herzliches Dankeschön.

Der Adventsmarkt bei Volkswagen hatte neben dem Glücksrad noch etwas Besonderes anzubieten. Herr Heribert Stallmeister, stand als Autor seines Weihnachtsbuches zum Signieren für die glücklichen Gewinner zur Verfügung - etwas, was selbst die Kleinsten gern in Anspruch nahmen. Überhaupt war es wieder einmal eine tolle Sache und mit einem Rekordergebnis konnten alle Helfer sehr zufrieden sein. Danke auch an Herrn Joachim Grußendorf, der uns die Teilnahme auch in diesem Jahr wieder ermöglicht hat.

Uwe Kunkel, ehemaliger Patient und Organisator des 12. Fußballturniers der Abt. Internationale Logistik Material CKD, übergab 620 € aus Überschüssen dieses mit insgesamt 23 Mannschaften teilnehmenden Sportevents. Der Wanderpokal wurde in einem 1-tägigen Wettkampf unter den mehr als 140 Aktiven aus dem Zulieferbereich von Volkswagen, sowie den Tochtergesellschaften, beim MTV Wasbüttel ausgetragen. Als Sieger gingen die Ausrichter hervor. Recht herzlichen Dank an alle Beteiligten und für Uwe weiterhin alles Gute!

Mit 108 neuen Spendern am Standort Wolfsburg, hat die Ostfalia Fachhochschule mit Salzgitter und Wolfenbüttel, 444 Studenten zur Typisierung motivieren können. Michaela Wurm, Organisatorin der FH, freut sich über das tolle Ergebnis, ebenso wie die DKMS und wir.

Anny-Bella Clöer u. Antje Peter mit Eifer bei der Sache.

Den Überschuss in Höhe von 1.000 € ihres Abi-Abschlussball, übergaben Tammy Reksiedler (li.) und Lea Grote-Levi unserem Verein. Wichtig war es den jungen Leuten, eine regionale Einrichtung zu unterstützen und uns freut es ganz besonders, dass die Wahl dabei auf uns gefallen ist. Wenn wir nun noch einen Teil des Jahrganges 2010/2011 des Gymnasiums Fallersleben zur Typisierung bewegen könnten, wäre alles perfekt. Wir arbeiten dran... Foto: Sebastian Bisch

Die für Wolfsburg neue Idee von bedruckten Kopfstützenschonern, hatte Waldemar Dublinski (1.v.r.) Und mit Ulrike Heine (2.v.l.) und ihrem Lebensgefährten (und ehemaligem Patienten) Axel Müller (1.v.l) hatte er auch gleich 2 engagierte Mitstreiter gefunden. Die Taxizentrale „city-taxi“ mit den angeschlossenen Unternehmen erklärten sich spontan bereit, diese Werbung für unseren Verein anzubieten und so wurden inzwischen mehr als 40 Fahrzeuge damit ausgestattet. Gleichzeitig lief ein Spendenaufruf und auch da gab es positive Resonanzen, so dass 1000 € dem Verein zuflossen. Thomas Bareis (Geschäftsführer), freut sich über diese Unterstützung genauso, wie wir.

Ihren 50sten Geburtstag nutzte Frau Sigun Feineist-Schneider, um bei den 30 geladenen Frühstücksgästen anstelle von Geschenken, um eine Geldspende für unseren Verein zu bitten. Es kam eine stattliche Zahl zusammen, die die Jubilarin noch auf die runde Summe von 400 € aufstockte. Vielen Dank und alles Gute für das neue Lebensjahrzehnt – und natürlich darüber hinaus!

Auch in diesem Jahr war es erneut ein Wechselbad der Witterungsverhältnisse beim Altstadtfest in Fallersleben. Von 14 °C bis 32 °C war für die zahlreichen Helfer wieder alles dabei, aber Spaß hat es dennoch gemacht und gedreht wurde auch viel. Es gab viele nette Begebenheiten und Kontakte, so dass wir auch im nächsten Jahr wieder gern dabei sein werden.

Den für uns optimalsten Ablauf einer Betriebstypisierung hat die Volksbank BraWo in jüngster Vergangenheit durchgeführt. 58 Kolleginnen und Kollegen wurden in Wolfsburg und Braunschweig per Wangenschleimhautabstrich registriert und spendeten zusätzlich auch noch 25 Euro. Die andere Hälfte übernahm die Geschäftsleitung. Thomas Müller (li.) vom Betriebsrat hat die Aktion federführend organisiert und dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Foto: Helge Landmann

Den für uns optimalsten Ablauf einer Betriebstypisierung hat die Volksbank BraWo in jüngster Vergangenheit durchgeführt. 58 Kolleginnen und Kollegen wurden in Wolfsburg und Braunschweig per Wangenschleimhautabstrich registriert und spendeten zusätzlich auch noch 25 Euro. Die andere Hälfte übernahm die Geschäftsleitung. Thomas Müller (li.) vom Betriebsrat hat die Aktion federführend organisiert und dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Allen Grund zur Freude hat das Helferteam zum Aktionstag im DRK Kindergarten-Ost. Mit noch einmal 175 neuen Spendern wurde alle Erwarten deutlich übertroffen. Toll war auch die herzliche Betreuung durch das Kindergartenteam, die es an nichts mangeln ließen.

Auf großes Interesse stieß der Hilfeaufruf in der DRK-Kindertagesstätte-Ost in Fallersleben. Anlässlich ihres Sommerfestes kamen viele Eltern, die gleichzeitig auch noch etwas Gutes tun wollten. Mit 51 neuen Spendern wurde die Aktion abgeschlossen. Super.

Die durch die Vermittlung von Marco Meiners sehr kurzfristig ins Leben gerufene Aktion (1 ½ Tage Vorbereitungszeit) im Bistro Nando, brachte mit 48 Spendern ein gutes Ergebnis. Vielen Dank auch an Fernando Costantini, der seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Foto v.r. ein Spender beim Abstrich, Corinna u. Ramona Halbeisen, Foto: Beate Kirchhoff

Mit 1000 € überraschten die Vorstandsmitglieder von „Wolfsburger für Wolfsburg“ die Initiatoren der Typisierungsaktion „Hilfe für Christian“ im Bistro Nando. Habt vielen Dank dafür. Foto Hans-Werner Brandt (Geschäftsführer QTES, Arbeitgeber von Christian Halbeisen), Petra Neumann (Vereinsvorsitzende Wolfsburg hilft e.V.), Karsten Stephan u. Christian Lang (beide Vorstand von „Wolfsburger für Wolfsburg), Gastronom Fernando Costantini und Frau Stephan, Foto: Olaf Levin

2. Wiedersehen: Axel Müller traf seinen Lebensretter Dirk Hoppenstedt aus Wietze erneut, diesmal in Wolfsburg. Ein bewegender Moment für beide Männer, deren Geschichte auch Katja Jakob, Redakteurin und Moderatorin beim Evangelischen Kirchenrundfunk Niedersachsen (ekn) interessierte und die sie nun für die Radiohörer aufzeichnete. Wann und wo genau die Ausstrahlung stattfinden wird, ist momentan leider noch nicht bekannt, voraussichtlich aber bei N-Joy, radio ffn und auch bei NDR1

Am 14. April, dem „Zukunftstag“ der Schulen, kamen Lisa Marie Laufer und Florian Hoffmann zum Hospitieren ins Büro. Mit welchem Ernst diese beiden Schüler des Albert-Schweizer-Gymnasiums bei der Sache waren, kann man gut erkennen. Beide wollen sich – sowie sie das erforderliche Alter erreicht haben - unbedingt typisieren lassen, worüber wir uns schon jetzt sehr freuen.

Stefan Marten hat sein 25jähriges Dienstjubiläum bei Volkswagen dazu genutzt, um auf die Wichtigkeit der Spenderregistrierung aufmerksam zu machen. Er bat seine Kolleginnen und Kollegen anstelle von Präsenten, etwas in die bereitgestellte Spendendose zu stecken. Es kam eine erhebliche Summe zusammen, die er anschließend selbst noch auf 333,33 € aufgestockte. Vielen Dank dafür.

Herr Marten hat übrigens selbst schon Stammzellen gespendet und würde das jederzeit noch einmal tun.