Highlights 2015 bis 2014

Neben den 85 Neuspendern gab es nun von der Schnellecke Logistics auch noch eine finanzielle Unterstützung zu dem Typisierungsaufruf. 1.000 € übergaben v.l. Sven Paschke (Betriebsrat) und Cersten Hellmich (Konzernbereichsleiter Kommunikation und Marketing) an unseren Verein und dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken. (Foto: Helge Landmann)

Das Fenster unseres Büros wurde umgestaltet und erscheint nun in einem etwas moderneren Design. Hintergrund dieser Veränderung war allerdings der Wunsch nach einer „geschützteren Atmosphäre“ bei ernsten Gesprächen.

Im neuen, schlichteren Design präsentiert sich zukünftig das Vereinsfahrzeug – ein Caddy Maxi.

Einem Aufruf zur Betriebstypisierung durch Mandy Beck bei der Firma Schnellecke Logistics, folgten viele Kolleginnen und Kollegen. Der Betriebsratsvorsitzende Sven Paschke organisierte hauptverantwortlich an zwei Standorten die Aktionen und motivierte die Mitarbeiter/innen. Anlass war das Schicksal von „Vivienne“, der 14-jährigen Tochter einer Kollegin, die dringend einen Stammzellspender benötigte. Während der Aktion kam die tolle Nachricht, dass für das junge Mädchen jemand gefunden wurde, was uns riesig gefreut hat. Vielen Dank an alle Beteiligten und natürlich auch an den Vorstand, der diese Hilfsaktion überhaupt erst ermöglicht hat. Und für Vivienne natürlich: ALLES GUTE!!

Auf Wunsch aller Teilnehmer des Montags-Gesprächskreises, wurde einmal mehr gemeinsam zu Abend gegessen. Diese andere Atmosphäre schuf Platz für viele Themen – auch gern mal außerhalb der Erkrankung - und bei der leckeren Auswahl der mitgebrachten Speisen, war für das leibliche Wohl ebenfalls gut gesorgt.

Rekordergebnis beim Zahngolderlös: Erneut haben die 5 Wolfsburger Praxen – allen voran die Gemeinschaftspraxis am Schwefelbad – eine tolle Summe durch das überlassene Zahngold ihrer Patienten erzielt. Für die kostenfreie Scheidung der Edelmetalle durch Jörg Brüschke ( Fa. Ahlden Edelmetallee GmbH), kam ein Gesamtbetrag von 13.300,64 € zusammen. Ihnen allen sei herzlich gedankt. Foto: Helge Landmann

Die Firma arvato Corporate Information Management des Technologiedienstleisters, verzichtete auch in diesem Jahr auf Kundengeschenke in der Vorweihnachtszeit und spendete das so eingesparte Geld in Höhe von 3.000 € an eine gemeinnützige Organisation. In diesem Jahr an „Wolfsburg hilft“, worüber wir uns sehr freuen und DANKE sagen möchten.

In diesem Jahr wurde die Weihnachtsfeier des monatlich stattfindenden Gesprächskreises neben dem guten Essen noch zusätzlich mit einer musikalischen Darbietung bereichert. Als Überraschung trat Anika Loffhagen – bekannt aus der Musik-Kabarett-Gruppe "Pimp my Mood" – mit diversen Weihnachtsliedern auf und verzauberte so mit ihrer wundervollen Stimme alle Anwesenden. Ein wirklich besinnlicher Jahresabschluss.

Die Volkswagen Mitarbeiter am Standort Wolfsburg unterstützen die Arbeit des Vereins „Wolfsburg hilft" mit einer Belegschaftsspende von 32.150 Euro. Der Vorsitzende des Betriebsrats, Bernd Osterloh, Betriebsrat Andreas Brandes und der Personalleiter der Marke Volkswagen, Martin Rosik, übergaben den symbolischen Scheck.
Osterloh sagte: „Wir erleben leider immer wieder, dass Menschen auch aus unserem Kollegenkreis von Leukämie betroffen sind. Deshalb wissen wir die praktische Unterstützung von ‚Wolfsburg hilft‘ sehr zu schätzen. Mit der Belegschaftsspende werden kostenintensive Blutanalysen finanziert."

Rosik erinnerte: „Das Volkswagen Gesundheitswesen im Werk Wolfsburg führt fortlaufend Typisierungen durch. Sie sind für unsere Mitarbeiter unentgeltlich. Die Kosten trägt Volkswagen gern, weil jede Typisierung die Chance erhöht, dass Leukämie-Kranke ihren genetischen Zwilling finden."

Beim Flohmarkt „Rund ums Kind“ in der St. Marien Kindertagesstätte in Sülfeld, hatten wir erneut Gelegenheit, neue Spender aufzunehmen. Die Resonanz war gut und so freuten sich Lisa u. Florian über jeden ausgefüllten Antrag. Vielen Dank an alle und auch dafür, dass wir wiederkommen dürfen.

Marc Wille, Geschäftsführer ES-Tec GmbH und Petra Neumann-Wollenhaupt, Vereinsvorsitzende von Wolfsburg hilft e.V., bei der Ziehung des Gewinners.

Vom 14. bis 16. Oktober 2014 fand nunmehr zum 8. Mal die Internationale Zuliefererbörse (IZB) in Wolfsburg statt. Die ES-Tec GmbH, ein international tätiger Entwicklungs- und Ingenieurdienstleister in der Automobilindustrie mit Sitz in Fallersleben, beteiligte sich an der europaweit führenden Handelsmesse auch in diesem Jahr als Aussteller und verband ein Messe-Gewinnspiel mit sozialem Engagement und einer Spende für den Verein Wolfsburg hilft e.V.

Neben einem Überblick über das vielseitige Leistungsspektrum zeigte die ES-Tec GmbH an ihrem Messestand ein besonderes Exponat, ein Karmann Ghia Cabrio aus dem Baujahr 1968, das im Rahmen eines Teamprojektes zum Elektrofahrzeug umgebaut wurde. Beim Gewinnspiel galt es die volksmündliche Bezeichnung des Karmanns als „Sekretärinnenporsche“ zu kennen, verlost wurde ein Elektroscooter.

Das Übernehmen von sozialer Verantwortung ist für die ES-Tec GmbH ein wichtiges Anliegen und so kam es zu einer Verbindung des Messe-Gewinnspiels mit einer Spende an Wolfsburg hilft. „Für mich persönlich ist die Unterstützung des Vereins beim Kampf gegen die Leukämie eine Herzensangelegenheit und ich freue mich über die rege Beteiligung beim Gewinnspiel und die positiven Reaktionen der Messebesucher“, erläutert ES-Tec Geschäftsführer Marc Wille.

Für jede ausgefüllte Gewinnspielkarte spendete das Unternehmen 1 Euro, die Spendensumme von 1.483 Euro stockte die ES-Tec GmbH noch um zusätzlich 3.000 Euro für Wolfsburg hilft e.V. auf. Die Ziehung des Gewinners nahm die Vorsitzende des Vereins, Petra Neumann-Wollenhaupt, am letzten Messetag persönlich am ES-Tec Stand vor.

Anstelle von „Staubfängern“ wünschte sich Bettina Koch zu ihrem runden Geburtstag Geld für unseren Verein. Die knapp 70 Gäste erfüllten ihr diesen Wunsch und es kam die tolle Summe von 1.000 € zusammen, für die wir uns sehr herzlich bedanken. Alles Gute für das neue Lebensjahr – und natürlich auch darüber hinaus.

Auch in diesem Jahr wurde unser Glücksrad beim Fallersleber Altstadtfest wieder gut besucht. Groß und Klein freute sich über die gespendeten Sachpreise der Wolfsburger Geschäftswelt, für die wir uns auf diesem Wege auch noch einmal sehr herzlich bedanken. Foto: Einer der zahlreichen Helfer am Glücksrad: Thomas Fischer

Wenngleich die Anreise zum diesjährigen Patientenkongress der DLH in Freising ziemlich anstrengend war, nahmen einige Teilnehmer des Montagskreises diese Strapazen trotzdem in Kauf, um sich vor Ort zu informieren und wurden diesbezüglich auch nicht enttäuscht. In 2015 wird die Veranstaltung in Bonn sein.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Firmentypisierung, legt Christian Behne, Geschäftsführer der Fa. Klarmann, noch „einen drauf“ und spendet 1.000 € an unseren Verein. Vielen Dank dafür!! Foto: Manfred Hensel

Svenja und Richard Sommerfeld vom gleichnamigen Meisterbetrieb Haustechnik, feierten ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum mit einem zünftigen Hoffest. Das Wetter spielte mit und so war der Zulauf bei herrlichstem Sonnenschein groß. Mit Bratwurst und Kuchen ließen es sich die Besucher schmecken, denn das Essenangebot war kostenfrei. Wer dennoch etwas geben wollte, konnte das in die eigens dafür aufgestellte Spendendose für „Wolfsburg hilft“ tun. So kamen immerhin fast 110 € zusammen. Herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung.

Zum zweiten Mal initiierte der Geschäftsführer und Inhaber der Fa. Klarmann, Herr Christian Behne, ein Typisierung für seine Kunden. An 2 Freitagen hielt er von 6 – 17 Uhr in seiner Geschäftsstelle nicht nur leckere Fleisch- u. Wurstwaren bereit, sondern in seinem eigens dafür leergeräumten Büro auch die Watteträger der DKMS. Alle in Frage kommenden Kunden wurden von seinen netten Angestellten auf dieses zusätzliche „Angebot“ aufmerksam gemacht und nahmen dieses dann auch zahlreich an. So waren es am Ende der beiden Tage über 70 neue Spender. „Eine Zahl, mit der keiner von uns gerechnet hat. Einfach toll“, meint Behne. „Das machen wir in absehbarer Zeit mal wieder“. Aber gerne doch! Foto: Manfred Hensel

Wir waren Gast während des Gesundheitsmarktes von Volkswagen in der H. 15b Lackiererei und durften dort informieren und typisieren. Mit Erfolg! Mehr als 60 Spender ließen sich registrieren, worüber sich nicht nur Astrid Kruppa als Verantwortliche, sondern auch Jaqueline Hagg freute, die uns tatkräftig zur Seite stand.

Nur ein halbes Jahr nach der Geschäftseröffnung in Brechtorf, haben zufriedene Kunden der Autowelt Behrens die für uns aufgestellte Spendendose mit 700 € bereits so reichhaltig gefüllt, dass wir diesen Betrag in Empfang nehmen durften. Geschäftsführerin Heike Behrens freut sich über diese hohe Wertschätzung der geleisteten Arbeiten ihrer Angestellten und verspricht: „Wir machen weiter und unterstützen euch.“ Auch Ehemann Thorsten steht voll hinter dieser Idee und freut sich mit.Foto: Peter Zur

Die Zufriedenheit der Gäste in der Sauna „Boldecker Land“ in Weyhausen bei Anette Everth u. Herbert Kruse-Everth war auch in 2013 wieder ungebrochen. Die schweißtreibende Übergabe von 47,5 kg Hartgeld erbrachte in Summe mehr als 2.000 €. Wieder einmal ein toller Erfolg, für den wir uns sehr herzlich bedanken möchten. Foto: Christian Albroscheid

Mit einer Spende in Höhe von 200 € überraschte die Familie Yildizgezer, Betreiber des PUBlicum in Fallersleben, den Verein „Wolfsburg hilft“.Zusammengekommen war der Betrag durch eine spontan initiierte Tombola während der großen Silvester-Party. Für 5 € konnten dort Lose erworben werden und viele Präsente warteten auf die glücklichen Gewinner. „Wir wollten nicht nur feiern, sondern auch noch etwas Gutes tun“, erklärte Turgay Yildizgezer und versprach, auch weiterhin den Kampf gegen Leukämie zu unterstützen.