Holzarbeiten als Therapie

Für Heike Michalski hatte der Verein „Wolfsburg hilft“ vor fast genau einem Jahr öffentlich um Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten Stammzellspender gebeten, denn Heike war an Leukämie erkrankt. Inzwischen wurde sie erfolgreich transplantiert und mit jedem neuen Tag kommt sie ihrem alten Leben wieder etwas näher. Durch die anstrengende Therapie wurde ihr Immunsystem stark geschädigt und auch die Kräfte müssen bis heute weiter langsam aufgebaut werden. Der Kontakt zu anderen Menschen war sehr stark eingeschränkt, um sich keinen Infekt einzufangen.

Und so war es nur eine logische Folge, dass Heike ihrem Hobby mehr Aufmerksamkeit geschenkt hat. Auch wenn ihr Mann Sven diesem Vorhaben anfangs sehr skeptisch gegenüberstand, ließ sie sich nicht davon abhalten, Sinnsprüche oder auch freche Gedanken auf Holz zu verewigen. Mit Mundschutz „bewaffnet“ krempelte sie die Ärmel hoch und tobte sich aus. Inzwischen ist der Zeitpunkt gekommen, dass sie die Werke gern der Öffentlichkeit zum Verkauf anbieten möchte. Die Verbundenheit zu „Wolfsburg hilft“ blieb über all die Monate bestehen und so war es nahe liegend, die Ausstellung in den Räumen des Vereins zu organisieren.

Wer also etwas für Hochzeit, Weihnachten, runde Geburtstag, die beste Freundin, allgemeine Deko oder ähnlich Besonderes sucht, sollte sich diesen Termin notieren:

Samstag, 26. Oktober von 13 bis 17 Uhr, Schwarzer Weg 7 in Wolfsburg-Fallersleben

„Ich habe so viele Ideen und sprühe vor Tatendrang, dass ich Platz für neue Projekte schaffen möchte“, erklärt sie und hofft auf viele Interessierte. „Selbstverständlich fertige ich auch ganz individuelle Arbeiten an – ganz so, wie es gewünscht wird.“ Einen kleine Vorgeschmack zeigen wir im folgenden auf dieser Seite.