VW Belegschaft spendet 25.000 Euro

Unser Verein konnte am 11. Juni 2020 wieder eine großzügige Spende von der Wolfsburger VW-Belegschaft entgegennehmen! Der Personalleiter der weltweiten Automobilwerke von Volkswagen, Jörg Maszutt, und der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Bernd Osterloh überreichten den symbolischen Spendenscheck an die Vorsitzende von „Wolfsburg hilft e.V.“, Petra Neumann-Wollenhaupt und die stellvertretende Vorsitzende Gabriele Schrader.

Jörg Maszutt (vorne li.) und Bernd Osterloh (vorne re.) übergaben die Belegschaftsspende von 25.000 Euro an den Leukämiehilfeverein „Wolfsburg hilft e.V.“ (Foto: Volkswagen AG)

 

Es folgen Auszüge aus der offiziellen Pressemitteilung der Volkswagen AG vom 15.06.2020:
„Unsere Wolfsburger Volkswagen Belegschaft unterstützt damit eine sehr wichtige Initiative im Kampf gegen den Blutkrebs. Jeder gesunde Mensch im Alter von 17 bis 55 Jahren kann sich typisieren lassen. Das Gesundheitswesen im Volkswagen Werk bietet bereits seit vielen Jahren Typisierungen an. Auch unsere Auszubildenden haben ihre Typisierungsaktion fortgesetzt“, erklärte Jörg Maszutt.

Die Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe, zur Unterstützung und zur Solidarität steckt ganz tief in der Volkswagen Belegschaft. Das zeigen die Kolleginnen und Kollegen im Alltag am Arbeitsplatz, aber auch durch Spenden und durch ehrenamtliche Arbeit. Außerdem haben sich viele tausend Volkswagen Kolleginnen und Kollegen als Stammzellspender typisieren lassen. Gerade erst haben zwei VW-Beschäftigte als Spender kranken Menschen geholfen. Darum ist die Arbeit von ‚Wolfsburg hilft‘ enorm wertvoll. Meine Bitte an alle Beschäftigten und alle anderen Bürger lautet darum: Lasst euch typisieren, denn das kann ein Leben retten“, sagte Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh, der Schirmherr von “Wolfsburg hilft e.V.” ist.

Eine Typisierung kostet heute 35 Euro. Mit der Belegschaftsspende können also zusätzlich über 700 potenzielle Stammzellspender aufgenommen werden, freute sich Petra Neumann-Wollenhaupt: „Jede Typisierung erhöht die Chance, dass wir einen Spender für einen Leukämiekranken finden können. Aus unserer Initiative sind in den 25 Jahren unseres Bestehens 447 Stammzellspender hervorgegangen. Wir sind den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Volkswagen sehr dankbar für die großartige Unterstützung von der ersten Stunde an. Diese Hilfsbereitschaft ist enorm beeindruckend“, sagte die erste Vorsitzende von „Wolfsburg hilft e.V.“