Unterstützung für die Typisierung per Brief

Volkswagens Gesamtbetriebsratsvorsitzende und Schirmherrin von „Wolfsburg hilft“ Daniela Cavallo sagt:

„Viele Kolleginnen und Kollegen bei Volkswagen sind schon typisiert – auch, weil sich unsere Belegschaft zuletzt regelmäßig an den klassischen Typisierungs-Aktionen für Erkrankte beteiligen konnte, zum Beispiel bei Großveranstaltungen. Die Pandemie hat solche Möglichkeiten leider ausgebremst. Umso schöner also, dass wir unsere Beschäftigten hier nach dem Impfen gezielt ansprechen können und so viele die Chance zur Typisierung per Brief nutzen.“

„Und wir bedanken uns, dass wir auf diesem Wege neue Spender für das NKR gewinnen können und freuen uns wirklich sehr, dass das Angebot gut angenommen wird und so neue Hoffnungen für Patienten*innen entstehen“, ergänzt Petra Neumann-Wollenhaupt, Vorsitzende des Vereins.